Abend der Begegnung und Gottesdienst mit Festakt.

Vor gut 40 Jahren startete die Partnerschaft zwischen dem Dekanat Altdorf und dem Dekanat Karatu, das am Fuß des Ngorongoro-Kraters in Nord-Tansania liegt. Es war eine der ersten Partnerschaften, die aus der Bayerischen Landeskirche in das Gebiet der ehemaligen deutschen Kolonie Deutsch Ost-Afrika geschlossen wurde. Dieses besondere Geschenk der gegenseitigen Freundschaft und Begleitung über die Jahre soll mit einem Fest-Wochenende in Altdorf begangen werden.

Zunächst wird eine Delegation aus Karatu für drei Wochen im Dekanat Altdorf zu Gast sein. Unter der Leitung von Dekan Barikiel Panga werden die Gäste verschiedene Gemeinden und Einrichtungen besuchen und sich mit den jeweiligen Ansprechpartnern über Kirche und Gesellschaft in Deutschland und Tansania austauschen.

In Burgthann wird am Sonntag, 29. April Frau Imani Esau Nade, Leiterin der Frauenarbeit im Dekanat Karatu, im Gottesdienst (10 Uhr) zu Gast sein. Frau Nade ist die Tochter von Pfarrer Nade, der vor 40 Jahren die Partnerschaft in der Gemeinde Endallah, der direkten Partnergemeinde von Burgthann, mitbegründete.

Am Samstag, 05. Mai ist ein Abend der Begegnung geplant. Zwei afrikanische Chöre werden in der Laurentiuskirche ein Gastspiel geben: „Sanjola“- ein deutsch-angolanischer Gospelchor aus Nürnberg sowie „Les Ambassadeurs pour Christ“ aus Ansbach, dessen Mitglieder aus dem Kongo kommen. Im Anschluss an das Konzert ist bei einem gemeinsamen Imbiss die Möglichkeit, mit Gästen aus dem Dekanat Karatu ins Gespräch zu kommen. Der Abend beginnt um 19 Uhr.

Am Sonntag, den 06. Mai, sind alle herzlich eingeladen zu einem Festgottesdienst in der Laurentiuskirche. Beginn: 9.30 Uhr.

Die Predigt wird Claus Heim halten. Er ist Referent im Afrika-Referat bei Mission EineWelt und lebte bis 2016 in der Nähe von Karatu. Nach dem Gottesdienst wird in einem kurzen Festakt der Partnerschaft gedacht. Anschließend ist im Altdorfer Gemeindehaus ein gemeinsames Mittagessen für alle Gäste vorbereitet.

Die Kirchengemeinde Burgthann lädt alle Gemeindeglieder und Interessierten herzlich ein, dieses Fest der langjährigen Verbundenheit mit unseren Freunden mit zu feiern.

Es begann 1977 mit einem Besuch ...

... von Pfr. Yotham Baha aus Karatu/Tansania in unserem Dekanat. Er äußerte den Wunsch nach einer Partnerschaft zwischen dem Dekanat Altdorf und seiner Heimatgemeinde Karatu. Nach gründlichen Überlegungen in den beiden Dekanatssynoden und dem evang. Missionswerk Neuendettelsau wurde die Partnerschaft 1978 offiziell beschlossen.
Besuchsdelegationen aus Tansania kamen nach Altdorf, um das Leben hier kennenzulernen und aus dem Dekanat Altdorf fanden Gegenbesuche statt. Ein reger Briefaustausch lässt und an den Freuden und Nöten unserer Partner teilhaben.

Die Spenden wurden bisher verwendet für:

  • Planung eines Jugend. und Frauenbildungszentrums
  • Bau eines Gästehauses
  • Werkstattcontainer
  • Stipendien zur Ausbildung von Kindergärtnerinnen, Evangelisten, Gemeindehelferinnen,
    Religionslehrern, Kirchenmusikern und Verwaltungsfachleuten
  • Hilfe zur Fertigstellung kirchlicher Gebäude
  • Unterstützung des Krankenhauses